1886-1953

Fritz Henßler

Fritz Henßler ist der Namensgeber des Berufskollegs. Er wurde am 12. April 1886 in Altensteig, einem kleinen Städtchen im württembergischen Schwarzwald, geboren. Er absolvierte eine Lehre als Buchdrucker und Schriftsetzer.

1905 Eintritt in die SPD
1910 Umzug nach Dortmund
1911 Redakteur für die Dortmunder Arbeiterzeitung
1918 Stadtverordneter in Dortmund
1925-1933 Stadtverordnetenvorsteher in Dortmund
1929-1933 Parteivorsitz der SPD für das Westliche Westfalen
1930-1933 Mitglied des Reichstages
1936 Verhaftung durch die Gestapo
1937 Erneute Verhaftung und Einlieferung in das Konzentrationslager Sachsenhausen
2. Mai 1945 Tag seiner Befreiung durch amerikanische Einheiten
1946 Mitglied des Landtages von Nordrhein-Westfalen
1946 1. Oberbürgermeister der Stadt Dortmund
1949 Mitglied des Deutschen Bundestages an

Fritz Henßler war Mitherausgeber der Westfälischen Rundschau. Am 4. Dezember 1953 verstarb er an den Spätfolgen der KZ-Haft.